Stellenbörse

Universität Greifswald: W3-Professur für Tierphysiologie

Universität Greifswald: W3-Professur für Tierphysiologie

pdf-Download

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald ist im Zoologischen Institut und Museum zum 01.10.2021 eine W3-Professur für Tierphysiologie zu besetzen. Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit einem Forschungsschwerpunkt in einem aktuellen Gebiet der Tierphysiologie. Die Professur soll das Fach umfassend in organismischer Forschung und Lehre vertreten.

Forschungsschwerpunkt der Professur sollen innovative Ansätze zum Verständnis von Umweltanpassungen bei Tieren sein. Ein Schwerpunkt z. B. in Ökophysiologie oder vegetativer Physiologie an Nicht-Modell Organismen ist wünschenswert. Die Mitarbeit in bestehenden und zukünftigen Forschungsverbünden, besonders dem Graduiertenkolleg 2010 „Biological RESPONSEs to Novel and Changing Environments“ sowie im Forschungsschwerpunkt der Universität „Environmental Change: Responses and Adaptation (ECRA)“ wird erwartet.

Zu den Aufgaben der Professur gehört die Beteiligung an der Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät. Internationale Vernetzung werden ebenso positiv bewertet wie die Bereitschaft in der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken. Auslandserfahrung und die Bereitschaft zur englischsprachigen Lehre sind wünschenswert.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 Abs. 1 LHG M-V: Abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen werden erwartet. Sie werden nach § 58 Abs. 2 LHG M-V in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder durch eine Habilitation erbracht. Gemäß § 61 LHG M-V wird die Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder, wenn Sie sich nicht auf Dauer zur Verfügung stellen, im Beamtenverhältnis auf Zeit oder entsprechend im Angestelltenverhältnis besetzt.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualität vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungskosten werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen.

Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Werner Weitschies, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, aus dem der wissenschaftliche Werdegang hervorgeht, Verzeichnis von Schriften und Lehrveranstaltungen, akademische Zeugnisse, Nachweis von Lehrerfahrung und Drittmitteleinwerbung, Informationen zu Lehrkonzept und zukünftigen Forschungsthemen in Greifswald) richten Sie bitte per E-Mail (ein pdf-Dokument) bis zum 13.03.2020 an:

Universität Greifswald
Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 15a
17489 Greifswald

Tel. 03834 420-4000
Fax: 03834 420-4002
e-mail

Bitte beachten Sie unserer Hinweise zum Datenschutz unter
www.uni-greifswald.de/stellen/professuren

BG Natur - Ornithologe*in bzw. Festanstellung im Bereich Natur- und Artenschutz

BG Natur - Ornithologe*in bzw. Festanstellung im Bereich Natur- und Artenschutz

Ornithologe*in bzw. Festanstellung im Bereich Natur- und Artenschutz gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unseren Bürostandort in 55294 Bodenheim kurzfristig einen Projektmitarbeiter für faunistische Kartierungen (v.a. Avifauna, Herpetofauna) und die Erstellung artenschutzrechtlicher Fachbeiträge

Wir bieten eine Stelle in Vollzeit (Teilzeit ist nach Absprache möglich).

Ein eigener PKW-Führerschein ist erforderlich und die Bereitschaft die einzelnen Untersuchungsgebiete (meist in Rheinland-Pfalz und Hessen) mit dem (eigenen) PKW anzufahren.

Wir bieten:
- eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Arbeit
- eine faire Vergütung
- die Aussicht auf eine langjährige Zusammenarbeit

Anforderungen:
- Möglichst abgeschlossenes FH- oder Hochschulstudium im Bereich Naturschutz, Biologie und/oder Landschaftsökologie oder ähnliches.
- gute avifaunistische Kenntnisse und Erfassungsmethoden
- selbständiges Arbeiten und die Fähigkeit, sich schnell und eigenständig in neue Themenbereiche einzuarbeiten
- sicherer Umgang mit MS Office-Produkten sowie möglichst Grundkenntnisse in GIS (v.a. ArcGIS/ArcMap) zur Erstellung von Gutachten in Text und Karte
- Die Bereitschaft, sich neben der Ornithologie auch mit anderen Artengruppen zu beschäftigen

Beratungsgesellschaft NATUR dbR Dipl.-Biol. Jens TAUCHERT Alemannenstraße 3 55299 Nackenheim
Telefon: 0171-6828580 · e-mail

PDF Download