Stellenbörse

Fully funded PhD cand. pos. in Organismal Biology - Int. Max Planck Research School for Organismal Biology

Fully funded PhD cand. pos. in Organismal Biology - Int. Max Planck Research School for Organismal Biology

Fully funded PhD candidate positions in Organismal Biology

The International Max Planck Research School for Organismal Biology, a joint cooperation between the Max Planck Institute for Ornithology with its two research sites in Seewiesen and Radolfzell and the Department of Biology at the University of Konstanz, is seeking for PhD Candidates (f/m). For 2019, the IMPRS offers various fully-funded PhD projects focusing on olfactory coding, sexual development, glucocorticoid-metabolism interaction, species delimitation, social behaviour, and other exciting research questions in the field of Organismal Biology (see www.orn.mpg.de/projects)!

Field of work

The aim of the IMPRS is to provide first-class training and education for outstanding doctoral students from all over the world in a stimulating research environment. More than 30 scientists work on a variety of topics from animal migration, collective behaviour, computational ecology, evolutionary genetics, neurobiology, sensory systems, social interactions and other related fields. Research includes lab and field work using different model organisms from plants, insects, fish, birds and mammals, as well as diverse techniques from animal tracking, large scale data analysis, molecular genetic analyses, optical imaging or social network analysis.

Requirements

We invite applications from all countries and from a wide range of backgrounds (biology, engineering science, physics, computer science). Applicants must have graduated from a minimum 4-year study program with a comprehensive scientific thesis work (this might be a Master's degree or an equivalent degree). It is not necessary to hold the degree at the time of application. However, you must have been awarded your degree prior to the start of the program.

The quality of the degrees (i.e. eligibility) will be checked by University of Konstanz on a case-by-case basis.

Candidates need to be fluent in written and spoken English and - unless native speakers - have to document their proficiency in English (e.g. TOEFL).

Our offer

All PhD projects are fully funded for at least 3 years. Besides their own research, the IMPRS fellows attend laboratory courses and workshops in relevant transferable skills like scientific writing and project management. Talks by invited speakers during our annual IMPRS symposium, student retreats, and conference participation complete the individually tailored curriculum.

Your application

You can only apply via the three-tier electronical application process on the Institutes webpage. Please do not send any other type of application by regular mail or email as they will be rejected. The application must be completed in English only. Besides the online application form, we need several documents from you. Documents that are not in English or German need to be translated. You need to upload all the required documents as one single pdf-file.

The Max Planck Society and the University of Konstanz are equal opportunity employers and are committed to increasing the number of individuals with disabilities in their workforce and therefore we encourage applications from such qualified individuals. Furthermore, we seek to increase the number of women in those areas where they are underrepresented and therefore explicitly encourages women to apply.

Application deadline is January 15, 2019. Please only apply via www.orn.mpg.de/2383/Application.

IMPRS for Organismal Biology

Max Planck Institute for Ornithology, Am Obstberg 1, 78315 Radolfzell / Eberhard-Gwinner-Str., 82319 Seewiesen, Germany

University of Konstanz, PO Box 639, 78457 Konstanz, Germany

 

Download PDF

NABU-Naturschutzstation Niederrhein e.V.: Naturschutzreferenten/in

NABU-Naturschutzstation Niederrhein e.V.: Naturschutzreferenten/in

Stellenausschreibung

Sie sind sich darüber bewusst, dass die Arbeit zum Schutz unserer natürlichen
Lebensgrundlagen eine gesellschaftspolitische Aufgabe ist, die Fachkompetenz
sowie Dialog- und Konfliktbereitschaft erfordert.

Bei der NABU-Naturschutzstation Niederrhein e.V. ist ab sofort eine Stelle eines/r

Naturschutzreferenten/in

zu besetzen.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die Betreuung international bedeutender
Naturschutzgebiete am Niederrhein, naturkundliche Öffentlichkeitsarbeit,
Besucherlenkung und Umweltbildung sowie Facharbeit für den NABU durch
regionale und überregionale Naturschutzprojekte in den Bereichen Auenökologie
und Landnutzung. Die Kooperation mit niederländischen Partnern ist uns ein
besonderes Anliegen. Unser Team besteht derzeit aus 14 hauptamtlichen und
zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

Wir suchen...
eine/n engagierte/n und dynamische/n Mitarbeiter/in für eine zunächst befristete
80 % Teilzeitstelle mit Option auf Aufstockung und Verlängerung. Die Aufgaben
bestehen in der eigenverantwortlichen Arbeit im oben genannten Arbeitsbereich.
Die Projektentwicklung und -akquise sowie Öffentlichkeitsarbeit ergänzen das
Aufgabenfeld.

Naturschutzreferent/innen engagieren sich bei uns in diesen Arbeitsfeldern...

- Ornithologie: Relevante Fähigkeiten und Voraussetzungen sind Artenkenntnisse
und Kartierungspraxis, Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich
Vogelschutz

- Management von Naturschutzprojekten: Erfahrung in der Maßnahmenplanung,
Ausschreibung, Vergabe und Baubegleitung

- Kenntnisse der Ökologie niederrheinischer Lebensräume:
Naturschutzreferenten erkennen, wie sich menschliches Handeln auf Boden,
Wasserhaushalt und Lebensgemeinschaft auswirkt und können
Gegenmaßnahmen entwickeln.

- Umweltbildung: Wir führen Umweltbildungsprojekte mit sehr unterschiedlichen
Zielgruppen hinsichtlich Alter und sozialer Stellung durch und schulen
und begleiten unsere FÖJler und BFDler bei ihrer Umweltbildungsarbeit

- Botanik: Wesentliche Aufgabe ist die Analyse von Vegetation, die naturschutzfachliche
Bewertung und das Ableiten geeigneter Pflegemaßnahmen oder
investiver Maßnahmen

- EDV: Kenntnis und Erfahrung mit ArcGIS, Netzwerkadministration und evtl.
gis.pad

Erfüllen Sie mindestens zwei dieser Kriterien und haben ein abgeschlossenes
Studium der Biologie, Landschaftsökologie, Landschaftspflege, Agrarwissenschaft
oder vergleichbarer Studiengänge, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Wir bieten...
- ein Thema, für das es sich zu arbeiten lohnt!
- eine gute Einarbeitung und fundierte fachliche Betreuung,
- viele Möglichkeiten, eigenverantwortlich Themen und Maßnahmen
voranzutreiben, hohen Gestaltungsspielraum,
- Mitarbeit in einem engagierten Team mit viel Spaß an der Arbeit,
- die Chance auf eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, die wichtigsten
Zeugnisse) mit Ihren Gehaltsvorstellungen richten Sie bitte per E-Mail an die
Adresse (siehe PDF) oder per Brief an die NABUNaturschutzstation
Niederrhein, Im Hammereisen 27 E, 47559 Kranenburg an den
1. Vorsitzenden Herrn Dr. Volkhard Wille. Bei Übermittlung per E-Mail empfehlen
wir den Versand einer verschlüsselten und gezippten Datei. Das Passwort sollte mit
gesondertem E-Mail übermittelt werden. Postalisch eingeschickte Bewerbungen
werden nicht zurückgeschickt.

PDF-Download