151. DO-G Jahresversammlung Heidelberg 2018

Mittwoch, 19. September (Anreisetag), bis Sonntag, 23. September 2018 (Exkursionen)

Ein PDF dieser Ankündigung finden Sie hier zum Download.

Die 151. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft wird auf Einladung der Universität Heidelberg und der Ornithologischen Gesellschaft Baden-Württemberg in Heidelberg stattfinden. Die lokale Organisation dieser Tagung an der ältesten Universität Deutschlands liegt in den Händen eines Teams um Prof. Dr. Michael Wink.

Schwerpunktthemen werden Ernährungsökologie, Biogeographie und Genetik sein.

Folgende Programmstruktur ist vorgesehen:

•    Mittwoch, 19. September: Anreise und informeller Begrüßungsabend
•    Donnerstag, 20. September: Eröffnung, wissenschaftliches Programm und Posterabend
•    Freitag, 21. September: wissenschaftliches Programm, Mitgliederversammlung und öffentlicher Abendvortrag
•    Samstag, 22. September: wissenschaftliches Programm, Gesellschaftsabend
•    Sonntag, 23. September: Exkursionen

Erstmals können zu den Schwerpunktthemen auch von deutschsprachigen Referentinnen und Referenten Vorträge in englischer Sprache angemeldet werden. Am Donnerstag und Freitag wird es entsprechend Parallelsitzungen jeweils ausschließlich in Deutsch oder Englisch geben.

Interessierte Organisatoren von Symposien mit bis zu sechs Vorträgen zu je 15 Minuten (+ 5 Minuten Diskussion) setzen sich bitte bis spätestens Ende Februar 2018 mit dem Generalsekretär der DO-G, Dr. Ommo Hüppop, in Verbindung (Adresse siehe oben). Auch geplante Treffen von Fachgruppen sollen rechtzeitig mit dem Generalsekretär abgestimmt werden, damit sie im Programm aufgeführt und Räumlichkeiten reserviert werden können.

Zu den Postern ist vor dem Posterabend eine Sitzung vorgesehen, in der „Blitzvorträge“ mit jeweils einer Folie gehalten werden können.

Die Einladung mit dem vorläufigen Tagungsprogramm und den Anmeldungsunterlagen wird an die Mitglieder der DO-G etwa Mitte Mai 2018 verschickt. Die Anmeldung zur Tagung wird über die Internetseite der DO-G oder postalisch möglich sein. Anmeldeschluss für die Teilnahme an der Jahresversammlung ist der 31. Juli 2018. Danach wird ein Spätbucherzuschlag erhoben, und Stornierungen der Anmeldung sind mit Gebühren verbunden.

Aktuelle Informationen zur Jahresversammlung in Heidelberg werden auf diesen Seiten verfügbar sein. Ebenso werden zusätzlich zu den gedruckten Versionen die Einladung mit dem Tagungsprogramm sowie später der Tagungsband hier zugänglich sein.

Anmeldung und Struktur von Beiträgen


Anmeldeschluss für mündliche Vorträge ist der 31. März 2018. Posterbeiträge können noch bis zum 31. Juli angemeldet werden.
Dieser späte Anmeldeschluss für Posterbeiträge soll es ermöglichen, auch sehr aktuelle Ergebnisse aus laufenden Untersuchungen vorzustellen, wozu wir ausdrücklich ermuntern. Bitte beachten Sie bei der Anmeldung von Beiträgen unbedingt folgende Punkte:

•    Beiträge können zu den Schwerpunktthemen, zu eventuell vorgesehenen Symposien und zu anderen Themen als Vorträge mit 15 Minuten Redezeit bzw. als Poster angemeldet werden. Die Beiträge sollen Ergebnisse zum Schwerpunkt haben, die bis zur Tagung noch nicht publiziert sind oder sie sollen eine aktuelle Übersicht und Zusammenschau über ornithologische Themenbereiche geben. Der Autor eines Vortrags oder Posters muss Mitglied der DO-G sein. Bei mehreren Autoren muss mindestens eine Person DO-G-Mitglied sein. Über Ausnahmen entscheidet der Generalsekretär.

•    Alle Anmeldungen von Beiträgen (Vorträge, Poster u. a.) können nur über die Internetseite der DO-G erfolgen. Die Beitragsanmeldung wird in Kürze geöffnet. Bei Schwierigkeiten mit dem Zugang bitte direkt mit dem Generalsekretär der DO-G Kontakt aufnehmen (Dr. Ommo Hüppop, Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“, An der Vogelwarte 21, 26386 Wilhelmshaven, e-mail).

•    Beiträge (Poster und Vorträge) können in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. Soweit es den Autoren möglich ist, werden Präsentationen in deutscher Sprache erbeten (Ausnahme: Schwerpunktthemen, siehe oben). Alle Anmeldungen von Beiträgen müssen eine Zusammenfassung von maximal 400 Wörtern enthalten. Sind Vorträge oder Poster über noch laufende Untersuchungen geplant, so genügt es, in der Kurzfassung den Problemkreis zu umreißen, der behandelt werden soll. Die Kurzfassungen werden im Tagungsband abgedruckt. Der Text soll bei der Anmeldung des Beitrages über die Internetseite der DO-G dort direkt eingegeben werden. Alle weiteren Informationen werden im Formular abgefragt. Über die Annahme oder über Wünsche um Modifikation von Beiträgen entscheidet der Generalsekretär, ggf. nach Beratung mit den lokalen Organisatoren und dem Vorstand.

•    Es ist gute Tradition, dass sich auf den Jahresversammlungen der DO-G ein breites Spektrum an Teilnehmerinnen und Teilnehmern – vom Hobbyornithologen bis zum Hochschullehrer – trifft und austauscht. Daher sollen Thema, Zusammenfassung und die Beiträge selbst allgemein verständlich abgefasst werden.

•    Die Zuordnung der Beiträge zu einem bestimmten Themenkreis sollte bei der Anmeldung vorgeschlagen werden, liegt aber letztlich im Ermessen des Generalsekretärs.

•    Wir bitten um Verständnis, dass organisatorische Zwänge es in der Regel unmöglich machen, den Referenten Terminzusagen für bestimmte Tage zu geben.

•    Der Beirat der DO-G wird wie bei vorherigen Tagungen eine Prämierung von Jungreferenten-Vorträgen durchführen. Teilnahmevoraussetzung ist, dass bisher höchstens ein Vortrag bei einer DO-G-Jahresversammlung gehalten wurde und der Referent oder die Referentin nicht älter als 30 Jahre ist. Die Teilnahme kann bei Anmeldung des Vortrags online angewählt werden. Die Jury für die Bewertung wird vom Beirat ernannt.

•    Der Einsatz der Software PowerPoint ist heute Standard. Selbstverständlich wird dieses Medium für Vorträge und Videoprojektionen auch bei der kommenden Jahresversammlung zur Verfügung stehen. Wegen des zeitaufwändigen Umbaus wird es nur ausnahmsweise möglich sein, eigene Computer zu benutzen. Bringen Sie daher Ihre komplette Vorführung auf einem USB-Stick (notfalls auch CD oder DVD) zur Tagung mit.

•    Posterbeiträge dürfen das Format DIN A0 (hochkant) nicht überschreiten. Folgende Richtlinien haben sich bewährt: Titel in Schriftgröße 100 Pt (ein H ist dann z. B. 2,5 cm hoch), Text nicht unter Schriftgröße 22 Pt (knapp 6 mm Höhe für einen Großbuchstaben); Name, Anschrift und zur Erleichterung der Kontaktaufnahme möglichst ein Foto der Autoren im oberen Bereich des Posters; auch aus 1,5 m Entfernung noch gut erkennbare Gliederung und Lesbarkeit.

•    Den Zusammenfassungen der Beiträge soll im Anschluss an die Tagung in der Zeitschrift „Vogelwarte“ wieder in Form eines Tagungsheftes größerer Raum geboten werden. Dazu wird den Autoren von Vorträgen und Postern die Gelegenheit gegeben, innerhalb von drei Wochen nach der Jahresversammlung (Annahmeschluss 14. Oktober 2018) eine erweiterte Zusammenfassung ihrer Beiträge einzureichen. Diese kann bis zu 600 Wörter, eine Grafik oder Tabelle und maximal sechs Literaturzitate enthalten. Der zusätzliche Platz sollte vor allem zur Darstellung konkreter Ergebnisse sowie für die Diskussion genutzt werden. Details hierzu erhalten die Autoren kurz vor der Tagung per E-Mail.

Mitgliederversammlung, Wahlen und Resolutionen


Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, dem 21. September 2018 nachmittags statt (Einladung mit weiteren Details erfolgt separat).

Wahlen: Während der Mitgliederversammlung sind 2018 turnusgemäß alle Vorstandsmitglieder, also Präsident, 1. Vizepräsident, 2. Vizepräsident, Generalsekretär, Schatzmeister und Schriftführer zu wählen. Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten sind schriftlich bis spätestens sechs Wochen vor Beginn der Jahresversammlung (d. h. bis zum 9. August 2018) beim Sprecher des Beirats (Dr. Dirk Tolkmitt, Menckestraße 34, 04155 Leipzig, e-mail) einzureichen.

Resolutionen, die der Mitgliederversammlung zur Diskussion und Abstimmung vorgelegt werden sollen, sind spätestens sechs Wochen vor Tagungsbeginn (9. August 2018) beim Präsidenten einzureichen.

Kontakt


Dr. Ommo Hüppop, Generalsekretär der DO-G

Institut für Vogelforschung, An der Vogelwarte 21, 26386 Wilhelmshaven

e-mail