Herzlich willkommen

auf den Seiten der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) hat sich der Förderung der Ornithologie in alle Richtungen verschrieben. Dabei stehen wir für Kontinuität und Beständigkeit - gegründet im Jahr 1850 ist die DO-G eine der ältesten wissenschaftlichen Vereinigungen der Welt.
Die DO-G bietet Ihnen auf diesen Seiten aktuelle Informationen zu vielfältigen Themen rund um die Ornithologie.
Termine, Informationen rund um die DO-G und eine Vielzahl weiterführender Links - wir möchten Sie herzlich einladen, in den Inhalten unserer Seite zu stöbern und wünschen Ihnen viel Freude dabei.

Aktuelles

IOCongress 19-26 August 2018 in Vancouver, Canada - REGISTRATION IS NOW OPEN!  
DO-G is an official supporter of the IOC 2018.  Website IOC 2018

151. DO-G Jahresversammlung 2018 in Heidelberg: Abweichend vom gewohnten Termin wird die Tagung in Heidelberg bereits vom 19.9. bis 23.9.2018 stattfinden! Mehr ...

Eurasian Ornithology Congress (IEOC), 23-27 April 2018, Heidelberg, Germany.  Abstract submission until 31 January 2018. Contact / Online registration/abstract delivery


Vier neue Beiräte

(01.10.17) Auf der Mitgliederversammlung im Rahmen unserer Jahrestagung in Halle (Saale) wurden vier neue Beiratsmitglieder vom Plenum gewählt: Jan Engler, Karl-Heinz Frommolt, Robert Kraus und Nina Seifert. Ende des Jahres scheiden turnusgemäß Thomas Gottschalk und Frank Steinheimer nach 10jähriger Tätigkeit im Beirat aus dem Gremium aus. Mehr...


Prof. Tim R. Birkhead zum DO-G Ehrenmitglied ernannt

(30.09.17) Im Rahmen der 150. DO-G Jahresversammlung in Halle (Saale) wurde Prof. Tim Birkhead von DO-G Präsident Stefan Garthe zum Ehrenmitglied der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft ernannt. Tim Birkhead zählt zu den international einflußreichen Ornithologen und ist Lehrstuhlinhaber für Verhaltensökologie an der Universität Sheffield (GB). Er hat Pionierarbeit in den drei Themengebieten sexuelle Selektion (sperm competition; Biologie der Spermatozoen der Vögel), Populationsbiologie von Seevögeln (Langzeitstudien) und Wissenschaftsgeschichte (insbesondere Geschichte der Ornithologie) geleistet. ... Mehr in der Laudatio (PDF)


DO-G Preise für herausragende Wissenschaftler

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der DO-G Jahresversammlung in Halle (Saale) am 30. September 2017 wurden auch diesmal herausragende Ornithologen mit Preisen der DO-G geehrt:

Der Preis der Horst-Wiehe-Stiftung ging an Prof. Dr. Hans-Heiner Bergmann für seine vielfältigen Studien zur Biologie der Vögel und sein breites Engagement um die Ornithologie. Mehr...

Den Hans-Löhrl-Preis erhielt Dr. Nina Seifert für ihren wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis des noch wenig erforschten Phänomens „itinerant breeding“, der Fähigkeit einiger Zugvögel nacheinander in weit auseinander liegenden Gebieten des Jahreslebensraumes zu brüten. Mehr...

Mit dem Maria-Koepcke-Preis wurde Dr. Manuel Schweizer unter anderem für die bemerkenswerte Zielstrebigkeit, mit der er die Verbindung moderner Sammlungsarbeit und molekulargenetischer Analysemethoden vorangetrieben hat, ausgezeichnet. Mehr...

Laudatio zu allen drei Preisträgern hier auch als PDF.


Rückblick: Treffen der FG Agrarvögel am 31. März & 1. April 2017 - Bericht und Vorträge

Das diesjährige Treffen der DO-G Fachgruppe "Vögel der Agrarlandschaft" fand in der Biologischen Station der ABU in Bad Sassendorf (Kreis Soest, NRW) statt. - Bericht und Vorträge zum Download ...


Tagungsband "Schreiadler-gerechte Landnutzung"

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat gemeinsam mit dem EU-LIFE Projekt Schreiadler Schorfheide-Chorin den Tagungsband „Schreiadler-gerechte Landnutzung“ herausgegeben. Die Publikation stellt u.a. die derzeit vorhandenen Möglichkeiten zur Förderung einer Greifvogel-gerechten Landbewirtschaftung mit Blick auf Greening und Vertragsnaturschutz vor. Informationen zum Tagungsband und ein Bestellformular finden Sie unter www.Schreiadler.org. (06.04.17)


Ehrenmitglied Bob Ricklefs erhält ASN Award

(01.04.17) DO-G Ehrenmitglied Robert Ricklefs erhält den Honorary Lifetime Membership Award der American Society of Naturalists (ASN). Mehr ... (PDF)


Neues Vorstandsmitglied Franziska Tanneberger als Nachfolgerin von Friederike Woog

Im Rahmen der Mitgliederversamlung der DO-G am 1. Oktober 2016 in Stralsund wurde Dr. Franziska Tanneberger aus Greifswald als neue Schriftführerin in den Vorstand der DO-G gewählt.
Sie löst damit Dr. Friederike Woog ab, die zum Ende der Wahlperiode zum 1. Januar 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheidet. Wir danken Friederike Woog herzlich für Ihr langjähriges Engagement in der Vorstandsarbeit und wünschen ihrer Nachfolgerin Franziska Tanneberger alles Gute für ihr neues Amt.

Bei den Wahlen wurden außerdem Dr. Ommo Hüppop als Generalsekretär und Dr. Volker Blüml als Schatzmeister in ihrem Amt bestätigt.


Neues Ehrenmitglied und neue Korrespondierende Mitglieder

Bei der Mitgliederversammlung der DO-G am 1. Oktober 2016 in Stralsund wurden durch DO-G Präsident Stefan Garthe im Namen des Vorstands neue Ehren- und Korrespondierende Mitglieder ernannt:

Zum Ehrenmitglied der DO-G wurde Dr. Hans-Ulrich Peter aus Jena ernannt.

Hans-Ulrich Peter hat als Vizepräsident, Beiratsmitglied, Ausrichter der Jahresversammlung in Jena und als Mitglied und Vorsitzender der Forschungskommission für die DO-G große Verdienste erworben. Dabei ist und war er Vorbild und Lehrer von vielen jüngeren Funktionsträgern in der DO-G, war nach der Wiedervereinigung sofort ein Bindeglied zwischen Ost und West, und seit vielen Jahrzehnten mit seiner Arbeitsgruppe aktiv in der Erforschung der Antarktis. Dieses Jahr steht seine 27. Expedition in die Antarktis an.

Zu korrespondierenden Mitgliedern der DO-G wurden zwei international renommierte Wissenschaftler ernannt: Prof. Dr. Kasper Thorup aus Dänemark und Prof. Dr. Keith Hamer aus Großbritannien.

Hans-Löhrl Preis 2016 an Johannes Kamp

Im Rahmen der DO-G Jahresversammlung 2016 in Stralsund wurde Dr. Johannes Kamp mit dem Hans-Löhrl-Preis der DO-G ausgezeichnet. Mit dem Preis werden seine Arbeiten über die Diversität von Steppenvögeln gewürdigt.
Der Preis wird alljährlich für eine herausragende ornithologische Publikation oder für ein herausragendes Forschungsvorhaben im Bereich der Ethologie, Verhaltensökologie und Feldornithologie vergeben und ist mit 3.500 Euro dotiert. Mehr zu diesem und weiteren DO-G Preisen ...


Dr. Luc Hoffmann - verstorben 21.07.2016

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Dr. Luc Hoffmann aus der Schweiz, der am  21. Juli 2016 im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Er war seit 2011 Ehrenmitglied der DO-G.

Lesen Sie dazu einen Nachruf in der Vogelwarte, Heft 3/2016, S. 253.


Dissertationspreis der Alexander-Koenig-Gesellschaft an DO-G Mitglied Jan Engler

Bei der Mitgliederversammlung der Alexander-Koenig- Gesellschaft e. V. (AKG) am 13.04.2016 erhielt Jan Engler, Sprecher der DO-G Fachgruppe Raumökologie, im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) in Bonn den Dissertationspreis der AKG im Umfang von 1000 Euro. Er wurde dabei für seine Arbeit ausgezeichnet, die ein innovatives Verfahren zur Modellierungen der Verbreitung von Arten vorstelle und damit ermögliche, relevante Umweltdaten für Landschaftsplaner oder Stadtplaner bereit zu halten. > Mehr ...


Fachgruppe Gänseökologie tagte in Leer

Die DO-G Fachgruppe Gänseökologie traf sich mit 60 Teilnehmern aus ganz Deutschland und den angrenzenden Niederlanden vom 19. bis 21.02.2016 in der Jugendherberge Leer/Ostfriesland. Schwerpunkte der Tagung waren u.a. „Gänsemonitoring in Deutschland“ sowie „Sender, Tags, neue Techniken“.      > Details zum Programm                    > Zeitungsbericht


Änderung der Grundsätze und Richtlinien der DO-G Forschungsförderung

Zum 2. Februar 2016 treten Änderungen der Grundsätze und Richtlinien der DO-G Forschungsförderung in Kraft: Die maximale Fördersumme für Forschungsanträge wird von € 2500.- auf € 5000.- erhöht.
Außerdem wird die erforderliche mindeste Dauer der Mitgliedschaft für studierende und promovierende Antragsteller auf ein Jahr verkürzt.
Die Forschungskommission bittet alle in der Hochschullehre tätigen Mitglieder darum, diese Neuerung zum Anlass zu nehmen, aktiv bei interessierten Studierenden für den Beitritt zur DO-G zu werben.
> Mehr zu den aktuellen Änderungen ...


Ehrenpräsident und Ehrenmitglied

Die DO-G hat bei ihrer Mitgliederversammlung in Konstanz am 3. Oktober 2015 zwei langjährige Mitglieder für herausragende Verdienste geehrt:

Prof. Dr. Franz Bairlein wurde für seine vielfältigen Verdienste um die DO-G, das Journal of Ornithology und die deutsche Ornithologie zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Joachim Seitz wurde für seine großen Verdienste als Schatzmeister unserer Gesellschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

> Lesen Sie mehr ...


DO-G Preisträger 2015

Auf der 148. Jahresversammlung der DO-G in Konstanz vom 30.9. bis 5.10.2015 wurden zwei einzelne Ornithologen und ein Autorenteam für herausragende Arbeiten ausgezeichnet:

  • Der Förderpreis der Werner-Sunkel-Stiftung 2015 wurde den Autoren des "Atlas des Vogelzugs" verliehen
  • Der Hans Löhrl-Preis 2015 ging an Jan Engler für seine Untersuchungen zur Verbreitungsdynamik von zwei Spötterarten (Orpheus- und Gelbspötter) sowie des Zitronenzeisigs
  • Den Maria-Koepcke-Preis 2015 erhielt Jörg Asmus für seine Studien in Vogelsammlungen

Mehr unter > Preise und Auszeichnungen


Prof. Bairlein in London ausgezeichnet

03.11.2015 - In einem Festakt in den Mall Galleries in London wurde unser kürzlich zum DO-G Ehrenpräsidenten ernannter ehemaliger Präsident Professor Dr. Franz Bairlein, Direktor des Instituts für Vogelforschung in Wilhelmshaven, mit dem Marsh Award for International Ornithology des Marsh Christian Trust in Partnerschaft mit dem British Trust for Ornithology ausgezeichnet. Der Preis würdigt herausragende Leistungen auf dem Gebiet der internationalen Vogelkunde. Die Laudatio bezeichnet Professor Bairlein als einen der international führenden Ornithologen, der mit seinen 11 Büchern und mehr als 250 wissenschaftlichen Publikationen fundamentale Fragen der Ornithologie gelöst habe.
Lesen Sie mehr in der > Pressemitteilung des Institut für Vogelforschung, Wilhelmshaven (PDF)
> Foto: Preisübergabe an Professor Bairlein (Foto: Nick Caro; PDF 1,7 MB)


AEWA-Vertragsstaaten beschließen besseren Zugvogelschutz - NABU fordert Stopp von Jagd auf Saat- und Blässgans

16.11.2015 - Die Vertragsstaaten des UN-Abkommens zum Schutz wandernder Wasservogelarten Eurasiens und Afrikas (AEWA) haben auf ihrer Konferenz in Bonn Richtlinien für einen verbesserten Schutz dieser Arten sowie ein internationales Jagdverbot für die stark abnehmenden Arten Eisente und Samtente beschlossen. Vor diesem Hintergrund fordert der NABU eine Reform des Bundesjagdgesetzes und auch die Beendigung Jagd auf Saat- und Blässgänse.
Für den Schutz der seltenen und stark abnehmenden Waldsaatgans wurde ein spezieller Aktionsplan verabschiedet.
In einer Nebenveranstaltung zeigten sich Naturschützer und Jagdverbände vereint in Kampf gegen illegale Jagd auf Vögel. Besonders wichtig sei im Rahmen des AEWA-Abkommens die Unterstützung von Schutzbemühungen in Afrika, u.a. durch die "Waddensea Flyway Initiative", um auf dem Zugweg entlang der Ostküste des Atlantiks den Schutz der wichtigsten Rastgebiete zu unterstützen.
Näheres in der > Pressemitteilung des NABU (PDF)


Positionspapier: Ausgestaltung Ökologischer Vorrangflächen für Agrarvögel unzureichend

Die DO-G Fachgruppe "Vögel der Agrarlandschaft" fordert eine Überarbeitung der Greeningmaßnahmen – Negativtrend typischer Agrarvögel kann durch die aktuellen Vorgaben zur Ausgestaltung Ökologischer Vorrangflächen (ÖVF) nicht gestoppt werden.
Die FG hat dazu ein aktuelles Positionspapier erarbeitet, das auch in Heft 3/2015 der Vogelwarte erschienen ist:

> Positionspapier zur Ausgestaltung der Ökologischen Vorrangflächen aus Sicht des Vogelschutzes in der Agrarlandschaft (PDF 0,3 MB)

> Pressemitteilung zum Positionspapier vom 26.10.15


DO-G Jahresversammlung Konstanz 30.09.-05.10.2015

Über 420 Ornithologen trafen sich zur diesjährigen Jahresversammlung in Konstanz am Bodensee.

Stefan Garthe und Martin Wikelski wurden durch die Mitgliederversammlung als DO-G Präsident und Erster Vizepräsident in ihrem Amt bestätigt. Als Nachfolgerin von Hans-Ulrich Peter wurde Dorit Liebers-Helbig zur Zweiten Vizepräsidentin in den Vorstand gewählt.

Im Rahmen der Mitgliederversamlung wurden Franz Bairlein zum DO-G Ehrenpräsidenten und Joachim Seitz zum Ehrenmitglied ernannt.

Fünf Kandidaten konnten sich bei den Wahlen zum Beirat durchsetzen und das Gremium ab Januar 2016 als neue Mitglieder unterstützen: Jens Hering, Sabine Hille, Angela Schmitz-Ornés, Karl Schulze-Hagen und Dirk Tolkmitt.

Der diesjährige Hans-Löhrl-Preis wurde an Jan Engler, der Maria-Koepcke-Preis an Jörg Asmus verliehen.
Der Förderpreis der Werner-Sunkel-Stiftung ging in diesem Jahr an das Autorenteam des Atlas des Vogelzuges: Franz Bairlein, Jochen Dierschke, Volker Dierschke, Volker Salewski, Olaf Geiter, Kathrin Hüppop, Ulrich Köppen und Wolfgang Fiedler.

Beim Gesellschaftsabend auf der Insel Mainau wurden außerdem die besten Poster und die besten Vorträge von Jungreferenten prämiert.

Mehr zu diesen und weiteren Themen der Konstanzer Tagung demnächst hier und in Heft 4/2015 der Vogelwarte. Mehr zum wissenschaftlichen Programm, alle Kurzfassungen der Vorträge und Poster finden Sie im > Tagungsband

Unsere nächste Jahresversammlung findet vom 28.9. (Anreisetag) bis 3.10. (Exkursionen) 2016 in Stralsund statt. Wir laden jetzt schon herzlich dazu ein!


Eine Allianz gegen das Aussterben - 2. Schreiadlersymposium

Das zweite Schreiadlersymposium der Deutschen Wildtier Stiftung in Zusammenarbeit mit dem EU-LIFE Projekt Schreiadler fand vom 04. bis 06. September 2015  in Chorin/Brandenburg statt. Rückschau auf www.schreiadler.org


Naturschätze in Gefahr: online-Befragung zum Erhalt der EU-Naturschutzrichtlinien war ein voller Erfolg

„Fitness-Check“ der EU-Kommission zur Vogelschutz- und der Fauna-Flora-Habitat-(FFH)-Richtlinie: Über 500.000 haben sich für den Erhalt der Richtlinien und für den Schutz unserer Naturschätze starkgemacht!

> Hier mehr dazu (über nabu.de)


Auszeichnung für DO-G Mitglied

Unser langjähriges DO-G- und ehemaliges Beirats-Mitglied Mitglied Prof. Dr. Bernd Haubitz erhält die Werner-Pöls-Medaille des Deutschen Hochschul-Verbandes (DHV) für seine Verdienste u.a. zur Wahrung der akademischen Selbstverwaltungsrechte > Haubitz, Pöls-Medaille


Wechsel im Amt des Schatzmeisters zum 1.1.2015

Auf der DO-G Jahresversammlung in Bielefeld 2014 wurde der Nachfolger unseres Schatzmeisters Joachim Seitz gewählt, dessen Amtszeit turnusgemäß mit Jahresbeginn 2015 endete. Wir danken Joachim Seitz herzlich für sein langjähriges und sehr erfolgreiches Engagement für unsere Gesellschaft.

Gleichzeitig begrüßen wir unseren neuen Schatzmeister Dr. Volker Blüml.   > DO-G Vorstand 2015


DO-G vergibt Preise an herausragende Wissenschaftler

Zur Eröffnung unserer 147. Jahresversammlung vom 1.-6. Oktober 2014 in Bielefeld zeichnete die DO-G durch ihren Präsidenten Dr. Stefan Garthe erneut vogelkundliche Spitzenforschung aus. In diesem Jahr ging der Preis der Horst-Wiehe-Stiftung an Jens Hering und der Hans-Löhrl-Preis an Dr. Christian Rutz.

Mehr zu Preisen und Preisträgern ...


Studie zum Stammbaum der Vögel: FAZ berichtet über Artikel aus dem Journal of Ornithology

Eine Untersuchung mit einem verbesserten Verfahren der Digitalmikroskopie legt nahe, dass Vorfahren eines gefiederten Fossils aus China bei den Archosauriern, die lange vor den Dinosauriern lebten, einzuordnen sind.  Die Veröffentlichung von S.A. Czerkas und A. Feduccia erschien am 9. Juli 2014 online im Journal of Ornithology und wurde von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 23. Juli 2014 mit ihrem Artikel „Rütteln am Stammbaum der Vögel“ zitiert. Hier der online-Artikel der FAZ.


Fachgruppe Agrarvögel: Tagungsband zum Treffen in Kleinmachnow März 2013

Zum FG-Treffen „Agrarvögel – ökologische Bewertungsgrundlage für Biodiversitätsziele in Ackerbaugebieten“ im März 2013 in Kleinmachnow ist unter Federführung des Julius-Kühn-Instituts und in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe ein Tagungsband erschienen. Der gesamte Band sowie die einzelnen Beiträge sind im Julius-Kühn-Archiv als PDFs verfügbar. Die Vorträge stehen außerdem im Original auf der Seite der FG zum Download zur Verfügung.


3. DO-G Nachwuchstagung: Jungforschende trafen sich erstmals in Wilhelmshaven

Vom 15. bis 17. November 2013 trafen sich 20 junge und fünf etablierte Ornithologen am Institut für Vogelforschung 'Vogelwarte Helgoland' in Wilhelmshaven. Neben der Vorstellung eigener Forschungsprojekte gab es die Möglichkeit zum Informations- und Gedankenaustausch mit Praxis-Tipps für junge Forschende, z.B. hinsichtlich Finanzierung und Präsentation von eigenen Projekten. > Mehr ...


Rückblick: DO-G Weiterbildung Museumsornithologie - 1. und 2. November 2013 in Halle/Saale

Im November 2013 fand in produktiver Atmosphäre unter Leitung von Dr. Frank Steinheimer und Rüdiger Becker am Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen ZNS in Halle eine DO-G Weiterbildung in Museumsornithologie statt - lesen Sie hier den Bericht eines Teilnehmers.


Das war die 146. DO-G Jahresversammlung in Regensburg

Rund 400 Teilnehmer trafen sich vom 2. bis 7. Oktober 2013 auf dem Campus der Universität.

Lesen Sie mehr ...


Deutsche Ornithologen-Gesellschaft zeichnet herausragende Wissenschaftler aus

Zur Eröffnung ihrer 146. Jahresversammlung vom 2.-7. Oktober 2013 in Regensburg zeichnete die DO-G durch ihren Präsidenten Dr. Stefan Garthe erneut vogelkundliche Spitzenforschung aus. Zwei Preise konnten dieses Jahr vergeben werden: Der Hans-Löhrl-Preis ging an Dr. Martin Flade und der Maria-Koepcke-Preis an Dr. Gerald Mayr. Mehr dazu und zu den Preisträgern: Preise und Auszeichnungen


Fachgruppe Spechte tagte auf dem Feldberg

Vom 14.-16. Juni 2013 tagte die Fachgruppe Spechte der DO-G im Haus der Natur auf dem Feldberg im Schwarzwald. Dabei stand neben anderen Themen auch der dort heimische Dreizehenspecht im Focus. Lesen Sie einen Artikel der Badischen Zeitung zur Spechttagung ...

www.spechte-net.de


DO-G gewährt finanzielle Förderung zur Auswertung ornithologischer Daten

Die DO-G fördert die fachkundige Auswertung von ornithologischen Daten durch ehrenamtlich Forschende durch die sog. Auswertungshilfe. Wir unterstützen Mitglieder bei Kooperationen zur Aufbereitung von Datensätzen bis zur Publikation. Beantragen Sie finanzielle Unterstützung. Mehr ...


Neue Fachgruppe "Bienenfresser" gegründet

Anlässlich des Bienenfresser-Symposiums im Oktober 2012 in Kerzenheim/Pfalz wurde die Idee einer deutschlandweit agierenden Bienenfresser-Fachgruppe geboren und im Frühjahr 2013 mit der Gründung der FG Bienenfresser in der DO-G realisiert. Infos zur neuen Fachgruppe ...


Neuer Vorstand seit 01.01.2013 im Amt

Seit Beginn des neuen Jahres ist nun der neue Vorstand der DO-G im Amt. PD Dr. Stefan Garthe hat die Amtsgeschäfte von unserem langjährigen Präsidenten Prof. Dr. Franz Bairlein übernommen. Ebenso haben Prof. Dr. Hans Winkler und Dr. Wolfgang Fiedler am 1. Januar Ihre Ämter abgegeben. Neu im Vorstand sind jetzt Prof. Dr. Martin Wikelski als Erster und Dr. Hans-Ulrich Peter als Zweiter Vizepräsident, das Amt des Generalsekretärs hat Dr. Ommo Hüppop übernommen. Zur Übersicht DO-G-Vorstand ...


 

19.11.2012 - Fachgruppe Vögel der Agrarlandschaft in der DO-G

Positionspapier "Ökologische Vorrangflächen (ÖVF)"

DO-G Expertengruppe fordert Anteil von mehr als 10 % Ackerbrachen und sehr extensiv genutzte Agrarflächen je gefördertem Landwirtschaftsbetrieb. Als ÖVF sollten nur Flächen- und Nutzungstypen mit ausreichenden ökologischen Wirkungen hinsichtlich der Biodiversitätsziele angerechnet werden, Einsatz von Dünger und Pflanzenschutz sollte auf diesen Flächen nicht erlaubt sein. Das Papier nimmt damit Stellung zu aktuellen Plänen der Europäischen Kommission.

Zum Positionspapier


Rückblick: 145. DO-G Jahresversammlung in Saarbrücken, 3. bis 8. Oktober 2012

Eine interessante Tagung mit hochkarätigem wissenschaftlichem Programm und den Schwerpunktthemen "Aerodynamik und Energetik des Vogelfluges", "Phylogeographie" und "Neozoen" liegt hinter uns. 250 Vogelkundler und Interessierte aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und weiteren Ländern besuchten die Jahresversammlung auf dem Campus der Universität Saarbrücken. Während der Tagung wurde ein neuer Vorstand gewählt, vier DO-G-Preise an herausragende Wissenschaftler vergeben und verdiente Mitglieder ausgezeichnet (siehe unten).

Eine Rückschau mit ausführlichen Informationen finden Sie hier.

DO-G Mitgliederversammlung in Saarbrücken wählt neuen Vorstand

Bei der diesjährigen Jahrestagung Anfang Oktober hat die DO-G Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt: Unser bisheriger Präsident Prof. Dr. Franz Bairlein scheidet nach mehr als 10 Jahren aus dem Präsidentenamt aus. Sein Nachfolger PD Dr. Stefan Garthe tritt zum 1. Januar 2013 das Amt des DO-G-Präsidenten an. Mehr ...

Neue DO-G Fachgruppe "Bioakustik in der Feldornithologie" gegründet

Auf der Jahresversammlung in Saarbrücken Anfang Oktober 2012 wurde die Fachgruppe offiziell ins Leben gerufen. Infos, Ziele und Kontakt: Gründung FG Bioakustik (pdf 0,5 MB)

Mehr Infos zu unserer neuen Fachgruppe hier.

Deutsche Ornithologen-Gesellschaft zeichnet Spitzenforschung aus

Zur Eröffnung ihrer diesjährigen Jahresversammlung vom 4.-8. Oktober in Saarbrücken zeichnete die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) erneut vogelkundliche Spitzenforschung aus. Vier Preise konnten dieses Jahr vergeben werden: an Prof. Dr. Herrmann Wagner (Ornithologen-Preis), Prof. Dr. Petra Quillfeldt (Preis der Horst-Wiehe-Stiftung), Dr. Heiko Schmaljohann (Hans-Löhrl-Preis) und Dr. Till Töpfer (Maria-Koepcke-Preis). Mehr dazu und zu den Preisträgern: Preise und Auszeichnungen

Hohe Auszeichnung für zwei verdiente Ornithologen

In Anerkennung außerordentlicher Leistungen in der Vogelkunde und für die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft wurde anlässlich der Eröffnung der 145. Jahrestagung der DO-G in Saarbrücken Herrn Prof. Dr. Franz Bairlein und Herrn Professor Dr. Urs Glutz von Blotzheim durch den Vorsitzenden der Konrad Lorenz-Gesellschaft, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Antal Festetics, die „Konrad-Lorenz-Medaille 2012“ verliehen. Mehr ...


Februar 2012 - Eckpunktepapier von DRV und DDA:

Regenerative Energiegewinnung und Vogelschutz

Als Ergebnis eines gemeinsamen Workshops am 29. Oktober 2011 in Münster haben DRV - Deutscher Rat für Vogelschutz und DDA - Dachverband Deutscher Avifaunisten ein Eckpunktepapier zum Ausbau regenerativer Energiegewinnung vorgelegt. Das Papier soll den Mitgliedsverbänden und ihren Untergliederungen vor Ort in der Diskussion um den Ausbau der regenerativen Energieformen bei der Positionierung helfen, so Dr. Andreas von Lindeiner, Präsident des DRV.

Eckpunktepapier Regenerative Energiegewinnung und Vogelschutz


16.01.2012 - Position

Stellungnahme der DO-G zur Bekämpfung von Rabenvögeln

In den zurückliegenden Wochen ist das massenhafte Abschießen von Rabenvögeln in einigen Regionen durch Teile der Jägerschaft Thema der öffentlichen und medialen Diskussion gewesen. Seitens der Jägerschaft wurde dabei u.a. auf den durch Krähen ausgeübten Prädationsdruck verwiesen und dazu auch das gemeinsam von DO-G und DDA (Dachverband Deutscher Avifaunisten) verfasste Positionspapier zur aktuellen Bestandssituation der Vögel der Agrarlandschaft (PDF 0,3 MB) angeführt (siehe dazu auch Artikel oben). Dort wird unter Rückgangsursachen und Belastungsfaktoren neben vielen schwererwiegenden anderen Punkten auch auf einen hohen Prädationsdruck für Bodenbrüter durch Raubsäuger, aber auch durch Vogelarten, wie z.B. Krähen, hingewiesen. Einer daraus abgeleiteten Rechtfertigung zur Krähenbekämpfung widerspricht die DO-G jedoch ausdrücklich und hat dazu folgendermaßen Stellung bezogen:

Stellungnahme des Präsidenten der DO-G (PDF 0,4 MB)


30.09.2011 - DO-G Fachgruppe

Vögel der Agrarlandschaft - Gemeinsames Positionspapier von DDA und DO-G

Keine andere Vogelartengruppe war in den letzten Jahrzehnten in Deutschland von so starken und anhaltenden Bestandsrückgängen betroffen wie die Vögel der Agrarlandschaft.
Basierend auf verschiedenen Forschungsprojekten der in der Fachgruppe "Agrarvögel" der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) versammelten Wissenschaftler liegen umfangreiche Informationen über die Ursachen der negativen Bestandsentwicklung vieler Agrarvogelarten vor.
Die Bestandsdaten selbst werden im Rahmen von Monitoring-Programmen u.a. durch den Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) erhoben, und alljährlich im Nachhaltigkeitsindikator "Artenvielfalt und Landschaftsqualität" bilanziert, der für den Landschaftstyp "Agrarland" einen besorgniserregenden Zustand der Biologischen Vielfalt konstatiert und feststellt, dass sich die aktuelle Entwicklung weiterhin von den in der nationalen Biodiversitätsstrategie vorgegebenen Zielen entfernt ...

Lesen Sie hier die aktuelle Pressemitteilung (PDF 0,1 MB).

Zum Download: Positionspapier zur aktuellen Bestandssituation der Vögel der Agrarlandschaft (PDF 0,3 MB).


Handbuch "Vögel vermessen - Measuring birds"

Dieses Werk wurde von Feld- und Museumsornithologen entwickelt und stellt zum ersten Male eine große Zahl verschiedener Messstrecken an Vögeln vergleichend dar. Ein Muss für Beringer, Kustoden, Präparatoren und alle, die sich mit der Morphometrie beschäftigen. Mehr...

(Auflage ist vergriffen.)


Neue Sonderhefte des Journal of Ornithology in 2012:

vol. 152 - suppl. 2
vol. 152 - suppl. 1

Vol. 153, Issue 1 Suppl. Aug. 2012 - 25th International Ornithological Congress, Campos do Jordão, Brazil, 22 to 28 August 2010 (NUR ONLINE!)

Vol. 152, suppl. 2, Feb. 2012 - Proceedings EURING Analytical Conference 2009

Vol. 152, suppl. 1, Sep. 2011 - Proceedings Centenary Symposium 'Vogelwarte Helgoland' - Linking Migration and Population Studies

-> Online-Einsicht und Bestellung der Druckversionen


Rückblick: DO-G Jahresversammlung 2011 in Potsdam

vom 29. September bis 4. Oktober 2011

Die 144. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft fand auf Einladung der Universität Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburgischer Ornithologen (ABBO) vom 29. September bis 4. Oktober 2011 auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam statt.

Näheres zur vergangenen Tagung in Potsdam lesen Sie hier.

Tagungsband online: PDF (1,3 MB)

Lesen Sie hier die Presseinformation der Universität Potsdam zur Tagung.

Lesen Sie auch Artikel aus der Lokalpresse zur Potsdamer Tagung:

     Märkische Allgemeine Zeitung        Potsdamer Neueste Nachrichten

 

 

 

 


Keine Artikel in dieser Ansicht.